• von Christian Kramarz, LL.M.

    Für die Veröffentlichung von Aufnahmen in denen eine Person erkennbar abgebildet wird, bedarf es grundsätzlich der Einwilligung der abgebildeten Person, § 22 KUG. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Fotografien oder um Filmaufnahmen handelt. Im Februar 2015 hat das Bundesarbeitsgericht über einen Fall entschi […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen