Stress ohne Grund oder wirklich Albumfund ? Abmahnung Bindhardt & Lenz für Mandant: Bushido Album Sonny Black

 24. September 2014

Mehrere Mandanten berichten mir von Abmahnschreiben der Kanzlei Bindhardt & Lenz Rechtsanwälte aus Butzbach. Von dort wurde offenbar eine größere Zahl Abmahnungen wegen des Vorwurfs der öffentlichen Zugänglichmachung des Musikalbums

Sonny Black des Künstlers Bushido (Anis Mohamed Ferchichi)

versendet. Der Zeitpunkt der Ermittlung der angeschriebenen Internetnutzer liegt teilweise schon einige Monate zurück.

Herr Anis Mohamed Ferchichi aka Bushido ist nach den Angaben der Kanzlei Bindhardt & Lenz Inhaber der Leistungsschutzrechte des Tonträgerherstellers (§ 85 UrhG) an dem Album “Sonny Black”.

Die Kanzlei Bindhardt & Lenz fordert für Ihren Mandanten Unterlassung der Rechtsverletzung, Auskunft über die Herkunft der Tonaufnahmen und Schadenersatz. Die Rechtsanwaltskosten, die durch die Abmahnung entstanden sein sollen, berechnen die Rechtsanwälte mit einem Streitwert von 2.500 € pro Titel des Albums. Bei insgesamt 15 Titeln auf dem Album beläuft sich der  Streitwert für die Abmahnung bereits auf 37.500 €. Die sich daraus ergebenden Anwaltskosten belaufen sich auf 1.336,90 €.

Für den Schadenersatz ist nach Ansicht der Anwälte von Bindhardt & Lenz  ein Schadenersatzbetrag von 200,00 € pro Musiktitel und damit insgesamt 3.000 € für das Musikalbum angemessen.

Besser beraten lassen!

Ich rate dringend dazu, sich anwaltlich beraten zu lassen. Übereilte Anrufe oder sonstige Einlassungen bei der Gegenseite sind tunlichst zu vermeiden. Bei falscher Einlassung droht eine Forderung der Gegenseite die weit über dem vorgeschlagenen Vergleichsbetrag von 1.200 € liegt.

Es ist zu empfehlen, einen Anwalt mit der Korrespondenz mit der Gegenseite zu beauftragen. Durch übereilte Einlassungen gegenüber der Gegenseite können Weichenstellungen vorgenommen werden, die im weiteren Verfahren nur schwer oder unter Umständen gar nicht mehr rückholbar sind. Ob eine Haftung des Anschlussinhabers besteht, ist immer eine Frage des Einzelfalls. Die von der Gegenseite vorformulierte Unterlassungserklärung sollte nicht in dieser Form unterschrieben werden.

Rechtsanwalt Kramarz hat schon zahlreiche Anschlussinhaber in Abmahnfällen vertreten und konnte Gerichtsverfahren für die Abgemahnten gewinnen. Wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben, sollten Sie unbedingt anwaltlichen Rat einholen.

Mehr Informationen über Abmahnungen wegen des Vorwurfs des Filesharing und zu Abmahnungen aus dem Hause der Rechtsanwälte von Waldorf Frommer, zum Urheberrecht und zum Thema des Vorwurfs der Urheberrechtsverletzung im Internet allgemein finden Sie auf unseren Seiten. Unsere Kontaktdaten finden Sie dort ebenfalls.