Abmahnung “Blue Jasmine” (Film) Warner Bros Entertainment GmbH durch die Kanzlei WALDORF FROMMER aus München

 13. Februar 2014

Hier liegt eine Abmahnung der Rechtsanwaltskanzlei WALDORF FROMMER aus München vor. Die Kanzlei wird im Auftrag der Warner Bros Entertainment GmbH aktiv und verfolgt die rechtswidrige Verbreitung eines Films namens “Blue Jasmine” in sog. Peer-2-Peer (“Filesharing”)- Netzwerken. Laut dem Schreiben wurde festgestellt, dass über den Internetanschluss des Adressaten der  benannte Film verbreitet worden ist. Die Rechtsanwaltskanzlei WALDORF FROMMER fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung, die dem Schreiben vorformuliert beiliegt und die Erstattung von Rechtsanwaltskosten und Schadenersatz. Den Schadenersatz bemisst die Kanzlei mit 600 €, die Rechtsanwaltskosten werden aus einem Streitwert von 1.500 € auf 215 € beziffert. Insgesamt beläuft sich die Kostenforderung auf 815 €.

Mehr Informationen über Abmahnungen wegen des Vorwurfs des Filesharing und zu Abmahnungen aus dem Hause der Rechtsanwälte von Waldorf Frommer, zum Urheberrecht und zum Thema des Vorwurfs der Urheberrechtsverletzung im Internet allgemein finden Sie auf unseren Seiten. Unsere Kontaktdaten finden Sie dort ebenfalls.