Abmahnung von Waldorf Frommer für Twentieth Century Fox

 29. Mai 2013

Aktuell liegen hier mehrere aktuelle Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer aus München für den Rechteinhaber Twentieth Century Fox vor. Gegenstand der Abmahnungen ist die rechtswidrige Verbreitung aktueller US Fernsehserien wie z.B. “How I met your mother”. Die Abgemahnten sollen eine Unterlassungserklärung abgeben, die bereits vorformuliert beigefügt ist. Die Zahlungsansprüche der Rechteinhaber sollen mit einer Pauschalzahlung abgegolten werden. Die Höhe der Pauschalzahlung richtet sich nach der Anzahl der verbreiteten Einzelfolgen und liegt zwischen 471 und 951 €.

Auch hier gelten die drei Gebote:

Das erste Gebot: Eine Abmahnung ist keine Katastrophe.

Das zweite Gebot: Kurzschlussreaktionen wie z. B. emotionale Anrufe bei der Gegenseite oder (schlimmer) E-Mails an die Gegenseite sind auf jeden Fall zu vermeiden !

Das dritte Gebot: Die Fristen sollten beachtet werden.

Die beigefügte Unterlassungserklärung stellt eine Schuldanerkenntnis dar und sollte daher nur nach anwaltlicher Beratung unterschrieben werden.

Die Beratung von urheberrechtlichen Abmahnungen erfordert neben dem Verständnis der Rechtslage auch Einblick in die technischen Grundlagen. Mit beidem stehe ich Ihnen gerne für eine erste Einschätzung ihre Falles zur Verfügung.

Mehr Informationen über Abmahnungen wegen des Vorwurfs des Filesharing und zu Abmahnungen aus dem Hause der Rechtsanwälte von Waldorf Frommer, zum Urheberrecht und zum Thema des Vorwurfs der Urheberrechtsverletzung im Internet allgemein finden Sie auf unseren Seiten. Unsere Kontaktdaten finden Sie dort ebenfalls.