Abmahnung der RKA Rechtsanwälte im Auftrag der Koch Media GmbH wg. Saints Row IV

 18. Februar 2014
von Christian Kramarz, LL.M.

Hier liegt eine Abmahnung der Rechtsanwaltskanzlei RKA aus Hamburg vor. Gegenständlich ist der Vorwurf der illegalen Verbreitung eines Computerspiels „Saints Row IV“ über ein Filesharing (Peer-2-Peer)-Netzwerk. Die Kanzlei RKA fordert die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung  und schlüsselt die Forderungen entsprechend der Neufassung des § 97a UrhG auf. Dabei wird für den Fall der Haftung als Täter eine Forderung in Höhe von 245,59 € aufgestellt. Dem Abgemahnten wird auf dieser Grundlage ein außergerichtlicher Vergleich in Höhe von 800 € angeboten.

Vor Abgabe der Unterlassungserklärung sollte unbedingt die Haftungslage von einem versierten Rechtsanwalt geprüft werden. Für den Fall, das eine täterschaftliche Haftung besteht ist damit zu rechnen, dass von der Kanzlei RKA weitere Forderungen auf Schadenersatz erhoben werden.

Mehr Informationen zu Abmahnungen der .rka Rechtsanwälte.